Freizeit & Tourismus

Inhalt

Natur erleben

Der Rhein bestimmt die Landschaft am unteren Niederrhein bis heute. Sein ehemaliges Überschwemmungsgebiet im Bereich von Kranenburg trägt den klangvollen Namen "Die Düffel". Diese flache Wiesenlandschaft wird geprägt von knochigen Kopfweiden, alten Obstwiesen und Hecken.

Weite der Niederung

In dieser über Jahrhunderte von Menschen gestalteten Kulturlandschaft leben seltene Tiere und Pflanzen. Die Wiesen bieten Lebensraum für Kibitze, Uferschnepfen und Brachvögel. Frösche, Kröten und Molche bevölkern Teiche und Gräben. Besondere "Besucher" wechseln sich jeden Sommer und Winter ab. Ab März sind Störche zu Gast in Kranenburg. Während der Brutzeit durchstreifen sie die Niederung auf der Suche nach Nahrung. Ab Oktober treffen bis zu 200.000 arktische Wildgänse ein, die in der Rheinniederung überwintern.

Die weite Landschaft zwischen Rhein und Reichswald bietet einen attraktiven Hintergrund für unterschiedliche Freizeitaktivitäten. Radwanderer können stundenlang über die ebenen Wege der Düffelt fahren. Pferdefreunde finden optimale Möglichkeiten vom Reiterdorf Frasselt aus den Reichswald zu erkunden. Hier gibt es wunderbare Reitwege, aber auch ein weit verzweigtes Netz für Fuß- und Radwanderungen.