Rathaus & Bürger

Inhalt

Älter werden in Kranenburg

Die Gemeinde Kranenburg hat für die ältere Generation einiges zu bieten. Ob daheim und unterwegs oder nahe der vertrauten Umgebung in einer Einrichtung, für jede Lebensituation stehen Angebote zur Auswahl.

Daheim und unterwegs

Seniorengruppe mit Fahrrädern

"Senioren erkunden die niederrheinische Landschaft per Rad", so heißt es in den Sommermonaten jeweils an jedem zweiten und dritten Mittwoch im Monat. Am zweiten Mittwoch wird nachmittags zu einer kleineren Tour gestartet. Am dritten Mittwoch geht es bereits vormittags um 10.00 Uhr zu einer großen Tour von 60 km los. Startpunkt ist jeweils auf dem Marktplatz. Unter der Führung von Herrn Karl-Heinz Schilder, Telefon 0 28 26 / 80 21 02, lernen die Senioren die landschaftlichen Reize ihrer Heimat kennen.

In den Wintermonaten sind alle Wanderfreudigen jeden dritten Mittwoch im Monat zu einer zweistündigen Wanderung, ebenfalls unter Leitung von Karl-Heinz Schilder, eingeladen.

Mehrmals wöchentlich laden die Altenstuben in den einzelnen Ortschaften zu Gesellschafts- und Kartenspielen oder auch nur zum Klönen ein.

Altenstuben in der Gemeinde Kranenburg und ihre Ansprechpartner:

  • Altenstube Kranenburg, Käthe Hunselar, Telefon: 0 28 26 / 19 24,
  • Altenstube Frasselt, Ulrich Hebben, Telefon: 0 28 26 / 50 59,
  • Altenstube Mehr, Hildegard Göbels, Telefon: 0 28 21 / 970 72 61,
  • Altenstube Niel, Marie-Luise Meurs, Telefon: 0 28 26 / 55 37,
  • Altenstube Nütterden, Renate van Heek, Telefon: 0 28 26 / 16 97,
  • Altenstube Schottheide, Leo Reintjes, Telefon: 0 28 26 / 56 32,
  • Altenstube Wyler, Helmut Verhoeven, Telefon: 0 28 26 / 12 25,
  • Altenstube Zyfflich, Wilma Verhoeven, Telefon: 0 28 26 / 17 21,

Die Elisabeth-Konferenz lädt unter Leitung von Käthe Hunselar in Zusammenarbeit mit der kfd Kranenburg jeden ersten Mittwoch im Monat unter dem Motto "gemeinsam schmeckt's besser" in die Altenstube Kranenburg zu einem gemeinsamen Mittagstisch ein.

"Urlaub ohne Koffer", so lautet das Motto, mit dem die Senioren einmal im Jahr an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen bei einem umfangreichen Rahmenprogramm einen ganzen Tag lang miteinander verbringen. Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung können Sie bei Herrn Günter Gendritzki, Telefon 0 28 26 / 76 70, erfragen. Für das leibliche Wohl und den Transport ist gesorgt.

Die Koffer packen, das müssen allerdings die Senioren, die dem Niederrhein so dann und wann entfliehen und in die Ferne schweifen möchten. Gut behütet unter der Leitung der Herren Werner Moors und Leo Gendritzki können die reiselustigen Senioren ein- oder zweimal im Jahr erholsame Tage in ausgewählten Erholungsgebieten oder Städten verbringen.

Mit fidelen und rüstigen älteren Menschen begibt sich Karl-Heinz Schilder zweimal im Jahr auf die Reise, um mit ihnen in "per Pedes" die schönsten Landschaften Deutschlands zu erkunden.

Alle oben genannten Aktiv-Veranstaltungen werden seitens der Vincenz-Konferenz angeboten.

Im Winter dürfen sich die Senioren auf ein etwa zweistündiges Adventskonzert mit dem Nijmeegs Senioren Orkest bei Kaffee und Kuchen freuen. Diese Veranstaltung wird jährlich vom Verkehrsverein Kranenburg im Bürgerhaus Kranenburg durchgeführt. Karten hierfür sind nur im Vorverkauf erhältlich.

Zum "Mundartabend mit Grünkohlessen" lädt der Verkehrsverein Kranenburg im Herbst ein. Von ernsten bis büttenreifen Vorträgen reicht das Potenzial der Akteure. Auch hier sind wieder die Karten nur im Vorverkauf erhältlich.

Außenansicht der Seniorenresidenz

Senioren in Einrichtungen

Seit August 2007 können Senioren nahe ihrer gewohnten Umgebung in der "Seniorenresidenz Kranenburg" ein neues Zuhause finden. In der barrierefreien Einrichtung befinden sich insgesamt 78 geräumige Einzel- und ein Doppelzimmer.

Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm lädt nicht nur die Heimbewohner zum Verweilen ein. Die ideale zentrale Lage der Seniorenresidenz erleichtert den Kontakt zu Freunden und Verwandten.

Kontaktanschrift:

MediCare GmbH & Co KG
"Seniorenresidenz Kranenburg"
Leitung: Barbara Onckels
Bahnhofstraße 10
47559 Kranenburg
Telefon: 0 28 26 / 99 99-0
Telefax: 0 28 26 / 99 99-444

Neben dem Seniorenheim gibt es eine weitere Einrichtung, und zwar das "betreute Wohnen". In dieser Einrichtung sind die Senioren solange eigenständig, wie sie das selbst möchten. Eine Betreuung erfolgt hier nur bei Bedarf auf eigenen Wunsch.

Kontaktanschrift:

HPH
Elisabeth van den Hurk
Dr.-Broekmann-Straße 3 - 5
47559 Kranenburg